veranstaltungen machen

Kiezladen-Nutzung in Pandemiezeiten

 

Weil der Kiezladen sich als soziale und kulturelle Infrastruktur im Kiez und somit als ein Werkzeug von Vielen versteht, können Gruppen, Organisationen aber auch Einzelpersonen den Raum nutzen. Hier erfahrt ihr, wie das geht.

 

1) Kennenlernen:

Wir sind ja relativ neu in der Nachbarschaft und eine Eröffnung bei der alle Interessierten die Räumlichkeiten besichtigen können, ist pandemiebedingt ausgefallen. Damit ihr rausfinden könnt, ob die Räume für euer Anliegen überhaupt das Richtige sind, schreibt uns am Besten eine Mail an kiezladen154 [ät] riseup.net und vereinbart mit uns einen Kennenlern- und Besichtigungstermin. Gern zeigen wir euch dann alles und beantworten offene Fragen. Mund und Nase sind währenddessen selbstverständlich bedeckt.

 

2) Anfrage:

Ihr kennt die Räume bereits und findet, dass sie genau das Richtige für euer Anliegen sind. Super, dann teilt am besten dem Kiezladen-Kollektiv per Mail kurz und bündig mit was euer Anliegen ist. Vielleicht helfen dabei ein paar Fragen, die ihr in der kurzen Vorstellung beantworten könnt: Was? Wer? Wann? Wie lange? Wie oft? Wofür? Habt ihr ein Hygienekonzept?

 

3) Vorstellung:

Nachdem ihr uns eine Mail geschickt habt, bekommt ihr von uns eine Antwort mit einer Einladung zum nächsten Online-Plenum. Dieses findet jeden Sonntag (außer am 1.) im Monat um 16 Uhr statt. Hier könnt ihr das Kiezladenkollektiv etwas näher kennenlernen und euer Anliegen/ Projekt genauer vorstellen. So können Fragen von beiden Seiten direkt beantwortet werden. Nach der Vorstellung nehmen wir uns noch etwas Zeit für eine Diskussion und die Entscheidung darüber,ob und wie eure Veranstaltung am besten durchgeführt werden kann.

 

4) Zusage:

Kurz nach dem Online-plenum meldet sich euer „Buddy“ bei euch. Ein „Buddy“ ist ein festes Kiezladenkollektivmitglied und für euch Ansprechperson. Er:sie wird euch eine Einweisung geben und euch dabei helfen die restlichen Unsicherheiten und Hürden aus dem Weg zu räumen, die einer erfolgreichen Durchführung eventuell im Wege stehen.

 

5) Nachbereitung/ Feedback:

Da der Kiezladen ein relativ junges Projekt ist, machen auch wir noch Fehler. Damit wir aus diesen lernen können, gehört zum Durchführen einer Veranstaltung bei uns auch ein Feedback. Schreibt uns also nochmal eine Mail mit allem was gut und weniger gut geklappt hat. Wir freuen uns auch über jede Art von Verbesserungsvorschlägen.

 

 

*Auch Menschen, die keinen Zugriff auf PC und Internet haben, können in Pandemiezeiten bei uns Veranstaltungen machen. Dafür schaut am Besten in den Veranstaltungskalender (work in progress), um zu wissen wann das nächste Mal jemand vor Ort ist und sprecht die Person(en) dann einfach an. Wir finden dann bestimmt eine Lösung.